Onlinekongress: Mit Kopf, Herz und Verstand – Schule erfolgreich leiten

Gesamtprogramm

Drei spannende Kongresstage, 15 fundierte Fachvorträge aus Wissenschaft und Praxis: Erleben Sie Top-Referenten beim Schulleiterforum.
Hier erhalten Sie einen Überblick über unser Kongressprogramm vom 22.11. bis 24.11.2018: An jedem Kongresstag erleben Sie spannende Webinare. Sie entscheiden selbst, an welchem Webinar Sie teilnehmen möchten, wo Ihr Fortbildungsbedarf und welche Themen Sie besonders interessieren.
Das Beste: Nach dem Kongress haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, alle Webinare des gebuchten Zeitraumes noch einmal in der Mediathek anzusehen.

Die Webinare behandeln folgende Themenfelder:

null
Führung und
Führungspersönlichkeit
null
Schulmanagement und
Schulentwicklung
null
Schulleiter –
der Mensch im Fokus

1. Kongresstag / Webinare am Donnerstag, 22.11.2018

14:00 - 15:15
Führung und Führungspersönlichkeit

Die Kunst des kühlen Kopfes – gelingendes Konfliktmanagement

Prof. Dr. Wolfgang Schnell
Pädagogische Hochschule St. Gallen (Schweiz)

Als Schulberater weiß Prof. Dr. Wolfgang Schnell, dass Tools und Rezepte allein noch nicht zu einem gelingenden Konfliktmanagement führen. Gute Tools sind zwar hilfreich, doch es braucht wesentlich mehr, um Konflikte erfolgreich zu bewältigen, und besonders auch, um Konflikte zu vermeiden. Erforderlich ist v. a. eine bestimmte innere Haltung, die durch Aufmerksamkeit, Respekt und Sachlichkeit geprägt ist.

Welche Facetten und Themen zeichnen den Konflikt aus? Dieser Frage sollte ebenso viel Interesse und Aufmerksamkeit entgegengebracht werden wie der Auftrags- und Rollenklärung. Damit verringern Sie die Konfliktdynamik, beugen möglichen (oft heftigen) Emotionen und Stress vor und schaffen die Basis und die Bereitschaft für eine konstruktive Lösung des Konflikts.

Inhalte auf einen Blick

  • (Selbst-)Wahrnehmung schärfen, Reflexionsfähigkeit erweitern und Konfliktsituationen verstehen
  • Verschiedene Instrumente zur Analyse eines Konflikts kennenlernen
  • Wirksame Strategien zur Lösung eines Konflikts erarbeiten

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Prof. Dr. Wolfgang Schnell unterstützt Sie bei der sorgfältigen Wahrnehmung und Analyse von Konflikten und den damit verbundenen Themen. Sie kennen verschiedene mögliche Vorgehensweisen, um Konflikte schnell und professionell auf Sachebene zu lösen. So sorgen Sie für ein entspanntes und gesundes Schulklima.

14:00 - 15:15
Schulleiter – der Mensch im Fokus

Entlastungsstrategien zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit und langfristigen Erhaltung der eigenen Gesundheit

Stephanie Bartsch
Sozialpädagogin, Mediatorin, Systemischer Coach und Schulentwicklungsberaterin

Gesundheit – was heißt das überhaupt? Wie wirken sich Gefühle auf unsere Gesundheit aus? Was ist Stress und wie entsteht aus neurobiologischer Sicht Glücks- oder Flow-Erleben? Warum ist Lebensbalance so wichtig und wie erreichen wir sie? Stephanie Bartsch beantwortet diese grundlegenden Fragen für die Schulleiter(innen)- und Lehrer(innen)-Gesundheit. Ihr Credo lautet dabei: „Haltung und Verhalten sind veränderbar“. Sie gibt Ihnen konkrete Strategien und Techniken an die Hand, mit deren Hilfe Sie sich im stressigen Schulleiter(innen)-Alltag schnell und wirksam selbst entlasten.

Sie erfahren, wie Sie Ihre Kompetenzen zur emotionalen Selbststeuerung ausbauen und wie Sie Lebensqualität durch Gelassenheit und innere Balance gewinnen. Daneben lernen Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten kennen, um Ihre Zeit optimal zu nutzen – von der ALPEN-Methode von Lothar J. Seiwert bis zum Zeitmanagement nach Dwight D. Eisenhower.

Inhalte auf einen Blick

  • Gesundheit, Stress und Gefühle: Das sollten Sie darüber wissen!
  • Zufrieden und belastbar durch Glück, Flow-Erleben und Lebensbalance
  • Gesund durch Selbstmanagement und emotionale Selbststeuerungskompetenz
  • Schnelle und wirksame Entlastung durch effektives Zeitmanagement

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Sie kennen nach dem Webinar ein umfangreiches Repertoire an konkreten und effektiven Entlastungsstrategien, die Sie sofort nutzen können – der direkte Weg zu mehr Lebensqualität, Arbeitszufriedenheit und langfristiger Erhaltung Ihrer Gesundheit.

15:45 - 17:00
Schulmanagement und Schulentwicklung

Lernen 4.0 – Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich

Prof. Dr. Klaus Zierer
Lehrstuhl für Schulpädagogik Universität Augsburg, u.a. Übersetzer der Hattie-Studie "Visible Learning"

Für viele ist Digitalisierung der Schlüssel, um Bildung und Erziehung zu revolutionieren. Doch was wissen wir über den Einfluss von Digitalisierung auf den Lernprozess? Welche Möglichkeiten und Grenzen sind mit einer Digitalisierung verbunden? Und: Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für pädagogische Interventionen, insbesondere aus Sicht der Schulleitung? Prof. Dr. Klaus Zierer beantwortet diese Fragen mit Blick auf Schule und Unterricht.

Sie erhalten Impulse für einen kritisch-konstruktiven Diskurs über Digitalisierung im Allgemeinen und den Einsatz digitaler Medien in Schule und Unterricht im Besonderen. Zentral ist dabei die These, dass Digitalisierung als reine Strukturmaßnahme wenig nützt. Viel wichtiger sind die Menschen, die diese Strukturen erst mit Leben füllen. Deshalb gilt: Pädagogik vor Technik! Wie Sie diesen Grundsatz verwirklichen, die digitale Ausstattung Ihrer Schule erfolgreich und zielführend im Unterricht einsetzen und eine sichere Basis für Ihre Entscheidungen und Investitionen gewinnen, erfahren Sie in diesem Webinar.

Inhalte auf einen Blick

  • Sie informieren sich über die erforderlichen pädagogisch-didaktischen Kompetenzen und Grundsätze einer gewinnbringenden Digitalisierung in Ihrer Bildungseinrichtung.
  • Auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse der empirischen Bildungsforschung erkennen Sie Chancen und Risiken der Digitalisierung in Schule und Unterricht.
  • Sie sehen die Potenziale von „Lernen 4.0“ und nutzen den Mehrwert digitaler Medien in Ihrer Schule.

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Sie überblicken die Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung in Unterricht und Schule und entscheiden kompetent, wo und wie Sie digitale Medien sinnvoll nutzen. So legen Sie den Grundstein für eine umfassende Medienbildung Ihrer Schüler und setzen den grundlegenden Auftrag einer Digitalisierung im Bildungsbereich um.

15:45 - 17:00
Schulleiter – der Mensch im Fokus

Als Schulleitung immer unter Strom – so laden Sie Ihre Akkus schnell wieder auf

Ferdinand Falkenberg
Schulentwicklungsmoderator und -berater

Der Lehrerberuf an sich birgt schon ein hohes Burn-out-Risiko, doch als Schulleiter(in) bekleiden Sie das wohl stressigste Amt in der Schule: Selbst der „normale“ Berufsalltag zehrt oft an den Kräften. Kommen dann noch besondere Belastungen in Spitzenzeiten hinzu, drohen chronische Erschöpfung und gesundheitliche Beeinträchtigungen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie rechtzeitig auf sich achten und Ihre Kraftreserven auftanken.

Ferdinand Falkenberg, ehemaliger stellvertretender Schulleiter einer Mittelschule, setzt dabei auf ein präventives Tandem von Stress-Vermeidung und Stress-Bewältigung: Er unterstützt Sie dabei, typische Stressoren auszumachen und zu umgehen. Sie erfahren, wie Sie mit praktischen Übungen zur Sofort-Entspannung und kurzen Bewegungseinheiten in akuten Stresssituationen für schnelle Entlastung sorgen. Falkenbergs „Anti-Stress-Programm für Schulleiter(innen)“ beansprucht nur wenige Minuten und lässt sich problemlos in Ihren Schulalltag integrieren.

Inhalte auf einen Blick

„Anti-Stress-Crashkurs“ mit Übungen zur Spontanentspannung und kleinen Bewegungseinheiten

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Mit kurzen aber effektiven Entspannungs- und Bewegungsübungen beugen Sie Burn-out und anderen Stresserkrankungen vor. So laden Sie im anstrengenden Schulleitungsalltag Ihre Akkus wieder auf und agieren gelassen und entspannt.

17:45 - 19:00
Schulmanagement und Schulentwicklung

Podiumsdiskussion: Was Schulleitungen von der Bildungspolitik brauchen

Grant Hendrik Tonne
Kultusminister Niedersachsen

Simone Fleischmann
Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV)

Martina Reiske
Mitglied Vorstand der Schulleitungsvereinigung NRW

Harald Mier
Schulleiter a.D. des Schadow-Gymnasiums in Berlin-Zehlendorf

Moderation: Stephanie Bartsch
Sozialpädagogin, Mediatorin, Systemischer Coach und Schulentwicklungsberaterin

Die Herausforderungen für Schulleitungen sind heute vielfältig und nehmen weiter zu: Schule und Unterricht sollen weiterentwickelt werden – und das möglichst unter Einbezug aller Beteiligten. Teils dramatischer Lehrermangel führt zu Unterrichtsausfällen, Verwaltungsaufgaben und Bürokratie sind typische Zeitfresser – nicht zu besetzende Schulleitungsstellen verschärfen die Situation. Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen und mangelnden Deutschkenntnissen müssen in den Schulalltag integriert werden. Und ganz nebenbei ist der Forderung nach Digitalisierung nachzukommen – doch häufig fehlt es bereits an technischen Grundvoraussetzungen, Geldern, Konzepten und Know-how. Anstelle von Tablets oder digitalen Boards würde sich manche(r) Schulleiter(in) bereits über dichte Fenster und Dächer sowie funktionierende Toiletten freuen.

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

In namhafter Runde werden Themen, die Schulleitungen aktuell unter den Nägeln brennen, diskutiert. Gemeinsam werden Möglichkeiten ausgelotet, welche Weichen die Bildungspolitik stellen kann, damit Schulleitungen ihren Kernaufgaben gut und gerne nachkommen. Die Teilnehmer(innen) am Schulleiterforum sind herzlich eingeladen, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

*Dieses Webinar ist nicht in der Mediathek verfügbar.

2. Kongresstag / Webinare am Freitag, 23.11.2018

14:00 - 15:15
Führung und Führungspersönlichkeit

Bildung 5.0? Zukunft des Lernens, Zukunft der Schule – Herausforderungen und Strategien für pädagogische Führung

Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber
Leiter des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie (IBB) an der PH Zug (Schweiz)

Als Schulleitung stellen Sie die Weichen für eine zukunftsfähige Bildung, die den anspruchsvollen Aufgaben der lokalen und globalen Gesellschaft gerecht wird. Wachsende sozioökonomische, kulturelle, demografische, ökologische, ethische und technologische Herausforderungen sind dabei zu bewältigen. Viele dieser Aufgaben machen sich schon heute in Schulen intensiv bemerkbar, wie z. B. Digitalisierung, Umweltfragen und Migration.

Was leistet Bildung 4.0 und wie könnte Bildung 5.0 aussehen? Welche Rolle spielen „alte“ pädagogische Prämissen wie Persönlichkeitsentwicklung, Mündigkeit und Werteerziehung überhaupt noch? Welche Strategien sollten pädagogische Führungskräfte hinsichtlich Qualitätsmanagement, Professionalisierung und Kooperationen verfolgen?

Prof. Huber diskutiert das „neue“ Bildungsverständnis (Bildung 5.0) und die praktischen Konsequenzen für Schulleitung und Schule. Anhand aktueller Erkenntnisse aus der empirischen Bildungsforschung zeigt er Handlungsoptionen für Bildungssteuerung und Bildungspraxis auf.

Inhalte auf einen Blick

  • Sie reflektieren Ihr eigenes Führungshandeln.
  • Sie lernen verschiedene Handlungsoptionen kennen.
  • Sie erhalten einen Überblick über die aktuelle Schulleitungsforschung und
  • neue Impulse für ihr eigenes Handeln bzw. Handlungsalternativen.

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Sie erfahren, mit welchen konkreten Maßnahmen Sie ein Mehr an Bildungsqualität erzielen können, z. B. durch Qualitätskonzepte, Innovationen in Unterricht und Schulgestaltung oder ein optimales Zusammenspiel mit lokalen und regionalen Partnern.

14:00 - 15:15
Schulmanagement und Schulentwicklung

Schulrecht in Alltagsfragen – Hinweise zu rechtssicherem Handeln

Dr. Wolfgang Bott
Experte für Schul-, Dienst- und Verwaltungsrecht

Als Schulleiter(in) begegnen Ihnen täglich Situationen mit rechtlichem Konfliktpotenzial, in denen Sie schnell entscheiden müssen. Doch wie reagieren Sie rechtlich angemessen auf Regelverstöße Ihrer Schüler? Wie intervenieren Sie am besten bei Schul-Absentismus? Wie schließen Sie Probleme mit der Leistungsbewertung von vornherein aus? Und wie sorgen Sie für eine reibungslose Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten?

Der Schulrechtsexperte Dr. Wolfgang Bott beantwortet diese und weitere zentrale Rechtsfragen anhand aktueller Praxisfälle. Als langjähriger Schulleitungsberater und Jurist in Kultusministerium und Schulaufsichtsbehörde kennt er die rechtlichen „Knackpunkte“ im Schulleiter(innen)- und Lehrer(innen)-Alltag. Klar und strukturiert bringt er das für Sie relevante Rechtswissen auf den Punkt und leitet daraus konkrete Handlungsempfehlungen ab. Damit treffen Sie auch unter Zeitdruck fundierte Entscheidungen auf der Basis des geltenden (Schul-)Rechts und der aktuellen Rechtsprechung.

Inhalte auf einen Blick

  • Eine rechtssichere Basis für die Leistungsbewertung an Ihrer Schule
  • Ihre rechtlichen Möglichkeiten im Umgang mit Fehlzeiten
  • Rechtssichere Prävention und Intervention bei Fehlverhalten Ihrer Schüler
  • Rechtliche Besonderheiten bei der Zusammenarbeit mit den Eltern

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Im hektischen Schulalltag haben Sie keine Zeit für juristische Recherchen. Nach diesem Vortrag verfügen Sie über ein Handlungsrepertoire, mit dem Sie in kritischen Situationen souverän und gemäß aktueller rechtlicher Bestimmungen agieren. Damit beugen Sie Konflikten und rechtlichen Auseinandersetzungen vor und sorgen für ein konstruktives Schulklima.

15:45 - 17:00
Schulleiter – der Mensch im Fokus

Den Resilienz-Muskel stärken – für ein leichteres Schulleiterleben

Anja Serfontein
Resilienz-Coach (Team Prof. Dr. Jutta Heller)

Wie bleiben Sie als Schulleiter(in) schwierigen Situationen mental gewachsen? Wie bleiben sie handlungsfähig und können Herausforderungen erfolgreich meistern? Sie brauchen dazu innere Stärke, auch Resilienz genannt. Die Resilienz kann – ähnlich wie ein Muskel –trainiert werden. Sie ermöglicht es Ihnen, Unabänderliches zu akzeptieren und Eigenverantwortung zu übernehmen, um somit Ihre persönliche Situationselastizität zu erhöhen.

Im Webinar erfahren Sie, welche persönlichen Eigenschaften resilienzförderlich sind („Resilienschlüssel“) und Sie erarbeiten sich einen Überblick über ihre derzeitigen Resilienzschlüssel. Zusätzlich lernen Sie zahlreiche praxisnahe, konkrete Reflexions- und Veränderungsübungen kennen, die Ihnen im Schulleiter(innen)leben helfen können, den eigenen Resilienzmuskel täglich aufs Neue zu stärken.

Inhalte auf einen Blick

  • Sie lernen die „7 Resilienzschlüssel“ für innere Widerstandskraft kennen.
  • Sie ergründen Ihr persönliches Resilienzprofil.
  • Sie erfahren, mit welchen praktischen Übungen Sie Ihren Resilienzmuskel stärken und trainieren können.

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Mit einfachen praktischen Übungen stärken Sie Ihre seelische Widerstandskraft und beugen Stress und Überforderung im Schulleitungsalltag vor. Herausforderungen gehen Sie selbstbewusst und optimistisch an und Sie meistern auch kritische Situationen souverän und entspannt.

15:45 - 17:00
Schulleiter – der Mensch im Fokus

Die eigene Rolle als Schulleitung reflektieren – authentisch führen

Katja Glasmachers
Diplom-Pädagogin, Schulentwicklungsberaterin

Neben dem „ganz normalen“ Unterricht koordinieren und bewältigen Sie als Schulleitung eine Vielzahl von Aufgaben: Administration, Unterrichtsentwicklung, Personalführung, Qualitätsmanagement u. v. m. Was bedeutet Schulleitung als Managementaufgabe für Sie? Wie lassen sich Ihre beiden Rollen „Lehrkraft“ und „Schulleitung“ miteinander vereinbaren? Wie agieren Sie konfliktfrei in Ihren Rollen als Kollege/Kollegin, Dienstvorgesetzte(r) und Verantwortliche(r) gegenüber Schulaufsicht und -verwaltung?

Katja Glasmachers unterstützt Sie dabei, Ihre verschiedenen Rollen zu reflektieren, Ihr eigenes Profil und Ihren persönlichen Führungsstil zu entwickeln. Sie zeigt, wie Sie authentisch mit Vision und Klarheit führen und Ihre Entscheidungs- und Konfliktkompetenz als zentrale Führungsstärken nutzen.

Inhalte auf einen Blick

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle
  • Was bedeutet Personalführung an der Schule?
  • „Selbst-Bewusstsein“ für die eigene Rolle als Schulleitung und Führungskraft
  • Erkennen, wie wichtig das Annehmen und Ausfüllen der Leitungsrolle für die persönliche Entwicklung, aber auch für das Schulklima ist
  • Reflektion des eigenen Führungsstils

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Sie reflektieren (und vermeiden) kraftraubende Loyalitäts- und Rollenkonflikte und entwickeln Ihren eigenen authentischen Führungsstil. Dieses neue „Selbst-Bewusstsein“ wirkt sich nicht nur positiv auf Ihre Gesundheit und Arbeitszufriedenheit aus, sondern trägt auch zu einem gesunden und entspannten Schulklima bei.

17:45 - 19:00
Schulleiter – der Mensch im Fokus

Keine Zeit für einsame Helden – Wohlbefinden, Engagement und Spitzenleistungen durch Kooperative Führung und Teamarbeit

Prof. Dr. Stefan Seitz
Leiter des Praktikumsamtes an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Studien zur Lehrer(innen)belastung zeigen, dass kooperative Führung und Teamarbeit Schulleitungen und Lehrkräfte entlasten sowie vor stressbedingten Erkrankungen schützen und dass die Schulleitung im Kontext von Motivation und schulischer Entwicklung eine Schlüsselrolle einnimmt. Prof. Dr. Seitz gibt Ihnen einen kurzen Forschungsüberblick zum Thema „pädagogische Führung“ und stellt sein Konzept der kooperativen Schulleitung vor. Anerkennung und Wertschätzung geben dabei die entscheidenden Impulse für gesundheitliches Wohlbefinden und fördern bei Schüler(inne)n und Lehrer(inne)n Engagement und Leistung.

Die Basis dafür bilden Forschungsergebnisse zur „guten Schulleitung“ und zur gewandelten Rolle von Schulleitungen, die ressourcenorientiert auf die optimale Entfaltung individueller und sozialer Potenziale fokussiert. Prof. Dr. Seitz zeigt zudem, wie Sie für Kooperation und Teamarbeit Umgebungen schaffen, die erfolgreiche kreative Prozesse begünstigen.

Inhalte auf einen Blick

  • Forschungsüberblick: Risiko- und Schutzfaktoren für die Lehrergesundheit
  • Potenziale entfalten durch wertschätzende Motivation und Mitarbeiterführung
  • Instrumente für wirksame Führung und den Abbau von Belastungen

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Schule als Ort der Lernlust und des Bildungsglücks, an dem Schulleiter(innen), Lehrer(innen) und Schüler(innen) ihre Potenziale voll entfalten können, sich wertschätzend begegnen und hochwirksam zusammenarbeiten und -lernen? Prof. Dr. Stefan Seitz gibt Ihnen motivationsfördernde Führungsinstrumente an die Hand, mit denen Sie diese Vision direkt in die Tat umsetzen können.

3. Kongresstag / Webinare am Samstag, 24.11.2018

09:00 - 10:15
Führung und Führungspersönlichkeit

Wie Sie Ihr Kollegium erfolgreich in die Leitung der Schule mit einbeziehen und damit mehr für Ihre Schule erreichen

Edith Philipp-Rasch
Schulleiterin Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt

Immer mehr Bundesländer führen derzeit das Konzept der eigenverantwortlichen Schule ein. Es bietet Schulleitung und Kollegium auf der einen Seite mehr pädagogische, organisatorische, personelle und fiskalische Freiräume. Auf der anderen Seite ist es mit zusätzlicher Verantwortung für die jeweilige Schule verbunden. Für Schulleitungen alleine ist dies nicht zu bewältigen, so die Erfahrung von Dr. Karin E. Oechslein. Als Direktorin des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) begleitet sie die Bayerischen Schulen bei der Einführung der „eigenverantwortlichen Schule“.

Die Referentin zeigt, wie Sie sich durch den Aufbau einer erweiterten Schulleitung entlasten: Gelingt es Ihnen, die Kollegen miteinzubeziehen, verteilen sich die Aufgaben auf mehrere Schultern und Sie erzielen im Kollegium einen Konsens, der sich positiv auf die Unterrichtsqualität auswirkt. Der Entwurf und die Umsetzung eines Schulentwicklungsprogramms ist ein Unterfangen, das überhaupt nur im Team gelingen kann.

Inhalte auf einen Blick

  • Einführung in den Themenbereich „eigenverantwortliche Schule“
  • Aufbau einer erweiterten Schulleitung
  • Entlastung durch adäquaten Umgang mit Belastung
  • Schulentwicklungsprogramm  – stark im Team
  • positive Auswirkungen auf die Unterrichtsqualität

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Frau Dr. Oechslein zeigt Ihnen, wie Sie die Potenziale einer erweiterten Schulleitung in der eigenverantwortlichen Schule erfolgreich nutzen: Durch Teamarbeit reduzieren Sie zum einen Ihre persönliche Belastung, zum anderen schaffen Sie optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche und nachhaltige Schulentwicklung.

09:00 - 10:15
Schulmanagement und Schulentwicklung

Ein Medienkonzept entwickeln – damit die Herausforderung Digitalisierung Ihre Schule nicht überfordert

Dr. Michael Drabe
Schulberater für Schulleitungen und Steuergruppen

Nachdem die Kultusministerkonferenz sich im Dezember 2016 auf eine gemeinsame „Strategie“ zur „Bildung in der digitalen Welt“ verständigt hat, steht die Medienkompetenzentwicklung in Schulen aller Bundesländer derzeit weit oben auf der Agenda. Schule und Unterricht sollen digitaler werden, doch oft fehlen die Voraussetzungen, das didaktisch-methodische Know-how und v. a. ein tragfähiges Konzept. Dr. Michael Drabe erläutert in seinem Webinar, wie Sie für Schule und Unterricht ein verlässliches Medienkonzept entwickeln, mit dem Sie die Qualitätsentwicklung an Ihrer Schule voranbringen.

Anhand praktischer Beispiele zeigt Dr. Michael Drabe, wie Sie als Schulleiter(in) oder Teil einer Steuergruppe den Prozess einer Medienkonzeptentwicklung organisieren, moderieren und steuern. Dabei nutzen Sie verschiedene Methoden wie den Soll-Ist-Vergleich und den PDCA-Zyklus („Plan – Do – Check – Act“), mit denen Sie eine kontinuierliche Qualitätssicherung und -verbesserung von Schule und Unterricht gewährleisten.

Inhalte auf einen Blick

  • Medienkompetenzentwicklung in den Bildungsstandards und im Beschluss der Kultusministerkonferenz
  • Schule in der digitalen Welt – Impressionen aus dem Netz
  • Überwindung von Hürden der Medienkompetenzentwicklung
  • Tools für die systematische Implementierung eines verlässlichen, gesamtschulischen Medienkonzepts

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Wie entwickeln Sie ein maßgeschneidertes Medienkonzept, das auf gesamtschulischer Ebene greift und eine individuelle Förderung Ihrer Schüler ermöglicht? Dr. Michael Drabe vermittelt in seinem Vortrag praxiserprobte Methoden, mit denen Sie diese komplexe Aufgabe planvoll, strukturiert und zügig bewältigen.

11:00 - 12:15
Führung und Führungspersönlichkeit

Wertschätzende Führung und Change Management – Schulentwicklungsprozesse zielorientiert, souverän und vertrauensvoll steuern

Robert Jautschus
Freiberuflicher Coach, Dipl. Sportlehrer

Wie steuern Sie Veränderungsprozesse in Ihrer Schule zielsicher und souverän? Das erläutert Robert Jautschus in seinem Webinar auf der Basis aktueller empirischer Forschungsergebnisse. Sie erfahren, welche Erfolgsfaktoren für gelingende Change-Prozesse charakteristisch sind, wie z. B. klare Zielvorgaben, deutliche Sinnhaftigkeit und ein für alle Beteiligten erkennbarer persönlicher Nutzen. Sie erkennen, wie Sie auf Grundlage der Kernressourcen „Vertrauen“ und „Wertschätzung“ nachhaltige Veränderungsprozesse gestalten.

Neue Schulführungskonzepte unterstützen Sie dabei, ein vertrauensvolles Arbeitsklima im Kollegium zu schaffen: „Leading from behind“ etwa basiert auf einem Führungsverständnis ohne übermäßige Kontrolle, ohne Misstrauen und einsame Entscheidungen. Ziel ist es, die Mitarbeiter zu aktivieren, ohne sie zu dominieren. Wertschätzung bauen Sie durch eine achtsame Kommunikation auf, vor allem in gemeinsamen Besprechungen. Zudem hilft Ihnen das Konzept „Mindful Meetings“ dabei, in Ihrer Schule eine wertschätzende Meetingkultur gemäß den Prinzipien der Achtsamkeit zu schaffen.

Inhalte auf einen Blick

  • Erfolgsfaktoren für gelingende Veränderungsprozesse
  • Empowerment durch neue Schulführungskonzepte
  • Wertschätzung und Vertrauen als Basis für Change-Prozesse

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Mit den acht Führungsdimensionen, die Sie in diesem Webinar kennenlernen, schaffen Sie die Basis für nachhaltige Veränderungsprozesse, die von allen Ihren Mitarbeitern gestaltet und mitgetragen werden. Sie sorgen für psychologische Sicherheit bei der Teamarbeit, d. h. für eine offene und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre, in der sich alle Teammitglieder frei äußern können und ihre Gestaltungsspielräume und Ressourcen nutzen.

11:00 - 12:15
Schulmanagement und Schulentwicklung

Schulleitung zwischen Kollegium, Schulinspektion und Schulaufsicht: Wie ist das zu schaffen?

Botho Priebe
Direktor a.D. des Instituts für Schulische Fortbildung und Schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz

Als Schulleitung tragen Sie die Verantwortung auf allen Ebenen: Sie gewährleisten, dass Schüler(innen) in einem guten Schulklima motiviert und erfolgreich lernen und dabei Selbst- und Mitverantwortung entwickeln. Sie führen und unterstützen Ihr Kollegium und stehen für eine effiziente Schul- und Unterrichtsentwicklung ein. Zudem sorgen Sie für die Umsetzung der rechtlichen Bestimmungen und Vorgaben aus Rahmenlehrplänen und dem Referenzrahmen „Schulqualität“.

Ob eine Schulleitung dies alles bewältigt hat, stellt die Schulinspektion im Rahmen externer Evaluation fest.

Wie können Sie das alles leisten und dabei authentisch, gesund und leistungsfähig bleiben? Botho Priebe zeigt, wie Sie Gestaltungsspielräume nutzen, Prioritäten setzen und Unterstützer finden. Seine Empfehlung: „Zu allererst stehen Schulleitungen in, vor und hinter ihren Kollegien, ohne die anderen Ansprüche dabei geringzuschätzen – dafür aber souverän, kritisch-solidarisch und kompetent!“

Inhalte auf einen Blick

Sie erfahren,

  • wie Sie als Schulleitung Bildung und Erziehung sowie Lern- und Leistungserfolge Ihrer Schüler(innen) gewährleisten,
  • Lehrkräfte sowie das gesamte Kollegium erfolgreich führen,
  • die normativen Vorgaben der Schule beachten, umsetzen und zugleich reflektiert gestalten,
  • schulpädagogische Daten und Konzepte sowie Evaluationsergebnisse und Zielvereinbarungen hinsichtlich ihrer Passung für Ihre Schule prüfen und ernst nehmen, aber ggf. auch begrenzen.
  • wer Sie bzw. das Schulleitungsteam bei Belastungen und Überforderungen berät und entlastet.

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

In diesem Webinar reflektieren Sie zentrale Schlüsselsituationen Ihres Leitungshandelns. Sie setzen die richtigen Prioritäten und agieren aus einer reflektierten Haltung heraus souverän und entspannt im Spannungsfeld zwischen Kollegium, Schulinspektion und Schulaufsicht.

12:30 - 12:45
Schulleiter – der Mensch im Fokus

Mit Kopf, Herz und Zipfelmütze – damit Schule leiten Spaß macht

Kasperl
Augsburger Puppenkiste

In seiner ganz eigenen unverblümten Art greift der Kasperl in seinem Resümee zum Schulleiterforum 2018 die Kernthemen des ersten Online-Schulleitungskongresses noch einmal auf.
Klare Rollenverteilung, Arbeit im Team und (wertschätzende) Kommunikation – wer könnte mehr dazu beitragen als der Wortführer des bunten Ensembles der Augsburger Puppenkiste? Und wer hätte aufgrund seiner vielen Berufsjahre bessere Tipps zum Umgang mit Grenzerfahrungen wie „Heute hänge ich total in den Seilen“ oder „Hilfe, ich bin nur eine Marionette!“.

Davon profitieren Sie und Ihre Schule

Sie erfahren, wie es trotz großer Herausforderungen möglich ist, als Schulleiter(in) das Lachen und den Spaß an der Arbeit nicht zu verlieren und gleichzeitig Ihrer Rolle gerecht zu werden. Am Ende zählt vor allem eines: niemals den Humor verlieren!

back to top